Mietpreise

Egal, ob ihr euch alleine für ein Wochenende ins Kajak-Abenteuer stürzen wollt, oder zu zweit einen ausgiebigen Angelurlaub in Schweden plant, haben wir das passende Angebot für euch. Wir verleihen unsere Boote grundsätzlich nur für mehrere Tage, z.B. ein Wochenende oder eine ganze Woche. Während der Mietzeit seid ihr für die Boote verantwortlich. D.h. insbesondere, dass ihr für den Transport, die Lagerung und Sicherung während dieser Zeit zuständig seid. Daher empfehlen wir ein Auto mit Dachgepäckträger oder alternativ mit Anhängerkupplung.

Anmietung eines Bootes

Für den einsamen Wolf:
Der Charme eines Angelkajaks besteht darin, dass es eine 1-Mann-Angelmaschine ist, mit dem man an Orte kommt, wo normale Boote keinen Zutritt haben. Für alle, die alleine ein Kajak mieten und handhaben wollen, empfehlen wir den Slayer 10 Propel. Mit seinen 3m Länge und gerade einmal 27 kg (das leichteste Tretkajak der Welt) kann man es hervorragend alleine handhaben und mit ein paar Tricks, die wir euch bei Abholung zeigen, ohne Verrenkung auf das Autodach kriegen. Das Boot kommt mit den unter Die Boote beschriebenen Zubehör und ist damit direkt einsatzbereit.

Länger Mieten

a. A.
  • Bootstrailer 30€
  • Echolot 40€
  • Kaution 200€

Anmietung beider Boote

Das Buddy-Paket:
Zu zweit machen viele Dinge mehr Spaß. Das gilt auch für das (Kajak-)Angeln. Man kann sich gegenseitig unterstützen und das ohnehin stressfreie Handhaben vom Kajak wird zu zweit noch entspannter. Bei gleichzeitiger Anmietung von beiden Booten gibt es ordentlich Rabatte und den Bootstrailer gratis oben drauf, weil zwei Kajaks echt schwer auf einen einzigen Dachträger passen. Ihr benötigt hier natürlich ein Auto mit Anhängerkupplung.

Länger Mieten

a. A.
  • Bootstrailer Inkl.
  • Echolot 30€
  • Kaution 400€

Was braucht man sonst noch so?

Neben eurem Angeltackle braucht ihr natürlich der Witterung angepasste Kleidung. Man wird es nicht ganz verhindern können, dass man mit etwas Wasser in Kontakt kommt, z.B. beim Ein- und Aussteigen und beim Paddeln. Im Hochsommer auf Badeseen reicht sicherlich die kurze Hose und Gummischuhe, um bequem ein- und auszusteigen. Mit sinkenden Temperaturen empfehlen wir euch eine Wathose (wenn ihr euch einen Gefallen tun wollt, eine atmungsaktive) und im Winter bei sehr niedrigen Wassertemperaturen wird der Trockenanzug Pflicht.